Vier familienfreundliche Skigebiete für den spontanen Wochenendtrip

*enthält Werbung*

Hach, ist das schön. Ich bin samt Familie in unseren alljährlichen Skiferien und es ist traumhaft schön. Da uns der Schnee in München bislang verwehrt blieb, habe ich fast vergessen, wie idyllisch eine weiße Schneelandschaft ist. Spaziergänge mit Schlitten im Schnee, Schneemann bauen, lustige Schneeballschlachten mit der ganzen Familie, Skifahren und Schneeschuhwanderungen. Perfekt! Der einzig mühsame Teil: Das Anziehen und Ausrüsten der Kids für den Skiunterricht. Stehen alle glücklich auf der Piste, ist der Stress aber schnell vergessen.

Für einen spontanen Tagesskiausflug, einen Wochenendtrip in die Berge oder ein verlängertes Familienwochende habe ich vier familienfreundliche Skigebiete für euch aus dem Archiv gekramt:

1. Tagesausflug: Ehrwalder Almbahn

Eine Stunde von München entfernt.

Ehrwalder Almbahn

Das Skigebiet Ehrwalder Almbahn auf der Tiroler Zugspitzseite ist mein  Lieblingsskigebiet zum Skifahren mit Kindern in München Nähe. Breite Pisten mit guter Sicht, viele davon blau und rot, gut organisierte Liftanlagen (mit Kindersitzen), eine freundliche Atmosphäre und weniger los. Das alles gibt es in traumhafter Zugspitzkulisse. Hier geht es zum kompletten Bericht: Familienskigebiet Ehrwalder Almbahn.

2. Wochenend-Trip: Alpenhof Meransen / Südtirol

Zweieinhalb Stunden von München entfernt.

Alpenhof Meransen

Südtirol ist mein Happy Place und immer eine Reise wert: Die Dolomiten, das weite, unbebaute Land, die Kinderfreundlichkeit der Menschen, die Ruhe und die leckeren Knödel.

Das Bergdorf Meransen mit direktem Zugang zum Skigebiet Gitschberg Jochtal ist ein wunderbarer Ort für einen Familienskiurlaub. Ich war als Mädchen in den Skiferien hier und gefühlt hat sich nichts verändert. Überall wird sich freundlich „Hallo“ gesagt, mit 51 Pistenkilometern ist das Skigebiet überschaubar und super für Familien geeignet, die Skischule ist richtig klasse (die Skilehrer geben tollen Skiunterricht für die Kids) und die gemütlichen Hütten mit angenehmem Preisniveau laden zum Pausieren ein. Wohnen könnt ihr zum Beispiel im Familienhotel Alpenhof in Meransen in Pistennähe mit Wellnessbereich und Rundum-Sorglosprogramm: Alpenhof – Familienskiurlaub mit Wellness-Programm.

3. Skiurlaub auf dem Bauernhof in Südtirol mit dem Bauernbund Roter Hahn

Ab zweieinhalb Stunden von München entfernt.

Niederthaler Hof Chalet
Foto @www.niederthalerhof.com

Skifahren mit der ganzen Familie ist kein günstiges Vergnügen. Wer an der Unterkunft sparen, jedoch nicht auf komfortables Wohnen verzichten möchte, ist bei den Roter Hahn Höfen an der richtigen Adresse. Mit maximal fünf Ferienwohnungen pro Bauernhof ist Massentourismus bei diesen Höfen ausgeschlossen. Hier wohnt ihr in liebevoll eingerichteten Bauernhof Chalets oder Wohnungen, teilweise sogar mit frischem Frühstück. Die Kids können nach dem Skifahren im Stall herumspringen, mit dem Poporutscher die Felder unsicher machen und fröhlich spielen. Die Roter Hahn Bauernhöfe werden in Blumen eingestuft, eine bis fünf Blumen (vergleichbar mit Sternen im Hotel). Mit vier Blumen seid ihr auf der sicheren Seite, tolle Unterkünfte in schönster Umgebung vorzufinden. Zwei schöne Höfe in der Nähe vom Skigebiet und circa zweieinhalb Stunden von München entfernt sind der Peterwieshof in Villnöss und der Niederthaler Hof in Brixen.

4. Luxus-Winter-Hideaway: Der Stanglwirt

Eineinhalb Stunden von München entfernt.

Stanglwirt

Der wohl luxuriöseste Ort in Tirol ist der Stanglwirt in Going beim Wilden Kaiser. Habt ihr hier eingecheckt, müsst ihr nichts mehr machen, außer relaxen. Ein Kinderparadies mit Kinderbauernhof, leckerem Kinderessen und riesiger Wasserwelt. Ein Paradies für Mamas: Wellnessen, schlafen, köstliches Essen und Wasserbetten im Spa-Bereich zum Seele baumeln lassen. Im Stanglwirt hatte ich den tiefsten Mittagsschlaf überhaupt. Wer sich bei der Erholung motivieren kann, auf die Bretter zu steigen, ist im wenige Kilometer entfernten Skigebiet Skiwelt Wilder Kaiser bestens aufgehoben: Bauernhof meets Luxushotel – ein Wohlfühlort für Familien.

Bereit für die Piste – sichere Skiausstattung für Kinder

Skihelm für Kinder

1. Der Skihelm für Kinder

Ein gut sitzender Skihelm ist das A und O für die Kleinen – aus Safety-Gründen und damit unsere Minis keine Kopfschmerzen oder Kopfjucken beim Skifahren bekommen. Wir haben dieses Jahr den Kinderskihelm Camulino mit Visier („Wie ein Rennfahrer“, so mein Kind) von CP getestet. Endlich keine verrutschte, beschlagene oder verlorene (!) Skibrille mehr. Mein Söhnchen kommt mit dem Helm super zurecht. Ich finde, dass der Skihelm fest sitzt und gut einstellbar ist. Den Skihelm gibt es für Kinder (ca. 140 Euro) und Teens in auffälligen, coolen Farben. So werden vor allem kleine Kids super auf der Piste gesehen.

2. Langhaltende Skimode

Mein bewährter Tipp: Skihosen und -jacken immer eine Nummer größer  kaufen, bestenfalls im Sale oder im Outlet  – dann halten die Sachen länger als eine Saison. Ich bin Fan von Reima und CMP. Beide Labels sind zahlbar, haben eine top Qualität und haben Skimode in grellen Farben zur Auswahl, die man super auf der Piste sieht.

Familienfreundliche Skigebiete in der Nähe von München

– Der Skihelm Camulino wurde uns zum Testen dauerhaft zur Verfügung gestellt. –