Ene, mene, miste, Mareike schreibt ne Liste

Ene, mene, miste, Mutti schreibt ne Liste

Das erste Buch von meiner Blogger-Freundin Mareike ist da: „Ene, mene, Miste, Mutti schreibt ne Liste: Elternwissen in lustig und sortiert“.

Ein Muss für alle Mamas, die den ganz normalen Wahnsinn gerne mal mit einem Augenzwinkern betrachten. Am Dienstag wurde das Ganze groß bei Mareikes Buchparty im Kinderkunsthaus München gefeiert. Lange habe ich nicht mehr so gelacht, wie bei dieser Lesung. In bester Gesellschaft von tollen Power-Frauen und Mamas. Darunter Storytelling-Expertin und Bloggerin Svenja (www.meinesvenja.de), PR-Frau und Netzwerkerin Carolin Rottländer, Sportskanone und Bloggerin Andrea (www.dieanderl.de) und natürlich die Autorin herself, unsere liebe Super-Mareike (www.muttisoyeah.de). Moderiert wurde die Buchparty von Zweifach-Papa, TV-Moderator und Schauspieler Alexander Mazza.

Buchparty im Kinderkunsthaus

Mutti so yeah

Wer ist überhaupt diese Mareike? Mareike (37) ist Zweifach-Mama, lebt mit ihrer Family in unserem schönen München und gehört der Gattung der waschechten Journalisten und Blogger an. Seit zehn Jahren ist sie fester Bestandteil vom „schreibenden“ Playboy-Team. Da staune ich teilweise nicht schlecht, wenn Mareike Schnappschüsse aus ihrem Berufsleben mit Interviewpartner teilt. Lässig mit Christian Ulmen und Farim Fahri Yardim im Badezimmer, mit Simon Verhoeven, Florian David Fitz (!) und Elyas M’Barek lachend im leeren Kinosaal, mit Heiner Lauterbach gemütlich Arm in Arm auf der Couch. Nach einigen Jahren im Bunny Business kamen Mareikes süße Kids auf die Welt, dann ihr Mamablog Mutti so yeah mit Laune und Listen – und jetzt ihr witziges Buch.

Mareike liebt es, Listen zu schreiben. Und Mamas lieben es scheinbar, Listen zu lesen. Teilt Mareike eine Liste bei Facebook, erreicht diese im Nu gigantische Reichweiten. Warum das so ist? Ganz klar! Listen sind ein kurzweiliges Lesevergnügen, schnell konsumiert, hilfreich im Mama-Alltag und machen gute Laune!

Ich freue mich riesig über Mutti so yeah im Buchformat, bin sowasvon stolz auf Mareike und drücke die Daumen für viele verkaufte Exemplare!

Mutti so yeah Mamablog

Ene, mene, miste, Mutti schreibt ne Liste – Elternwissen in lustig und sortiert

In Mareikes Buch findet ihr Listen über das Mama werden, Mama sein, Eltern sein, Locker bleiben, Bescheid wissen, Rumtricksen, Spielen, Feiern und Arbeiten. Herzlich gelacht haben wir bei der Buchparty über die Sex-Liste – eine urkomische, typische Mareike-Liste. Super sind Listen wie „Conni, Titel des Grauens“, „Kinderlieder, zu denen auch Mama und Papa gerne tanzen“, „Die schönsten Eltern-Mantren“ und viele, viele mehr. Von wirklich hilfreich bis wahnsinnig lustig. PS: Eine Gastliste durfte ich zum tollen Buch beisteuern. Danke, für die charmante Einleitung, liebe Mareike!

Meine Gastliste: Was müde Mamas munter macht

  • Let´s dance! Musik direkt nach dem Aufstehen bringt Schwung und gute Laune.
  • Ein alter Trick, der aber Tag für Tag seine phantastische Wirkung behält (zugegeben kostet etwas Überwindung): Gesicht unter eiskaltes Wasser halten – guten Morgen allerseits, ich bin wach!
  • Zucker in Form von Schokolade für den Kreislauf. Natürlich heimlich, damit die Kids es nicht sehen.
  • Roter Lippenstift lenkt von Augenringen ab!
  • Und Rouge sorgt für den nötigen Frische-Kick. Wirkt immer.
  • Genauso wie Statement-Halsketten.
  • Für einen tollen Teint: Pink Glow in Form von Blusen, Kleidern, Röcken.
  • Cappuccino hoch dosiert. Nummer eins nach dem Aufstehen, Nummer zwei bei der Ankunft am Schreibtisch, Nummer drei um zehn zum ersten Meeting.
  • Geheimtrick Pfefferminzöl. Einen Tropfen auf den Handrücken geben, abschlecken – und wach ist die Mami. Hilft auch bei Müdigkeitsattaken am Tag. (Mehr dazu erfahrt ihr hier.)
  • Keine Zeit für all diese Action? Einfach drauf pfeifen. Mütter haben bekanntlich immer Superkräfte. Auch wenn sie gerade mal ein bisschen schlapp ausschauen.
Ene, mene, Miste, Mutti schreibt 'ne Liste

Der Coverstar, die Supermom!

Hier gibt es das Buch

Und jetzt? Ene, mene, miste, Mutti schreibt ne Liste kaufen!! Das tolle Buch für Mamas findet ihr zum Beispiel hier. Perfekt als Mitbringsel für Freundinnen und natürlich zum Selberlesen und Lachen!

Buch bestellen

Gewinnt zwei Exemplare von Mareikes Buch

Als kleines Highlight darf ich hier heute zum offiziellen Erscheinungstag 2×1 Exemplar von „Ene, mene, miste, Mutti schreibt ne Liste – Elternwissen in lustig und sortiert“ unter euch verlosen. Mitmachen ist ganz einfach!

Das sind die Teilnahmebedingungen:

1. Ihr werdet Fan von Cappu Mum auf Facebook, bzw. Email-Follower (oder seid es bereits!).

2. Ihr schreibt einen kurzen Kommentar unter diesen Artikel.

3. Bitte die Teilnahmebedingungen und Gewinnspielregeln beachten.

Das Gewinnspiel endet am Freitag, den 29. September, um 23.59 Uhr.

Toi, toi, toi!

PS: Bei den Kommentaren ist nur euer Name für alle sichtbar (der Name kann gerne ausgedacht sein), die Email-Adressen kann nur ich sehen.

6 Kommentare

  1. Liebe Claire,

    habe die News schon auf Instagram mitbekommen und mich mit Mareike von OhYeah gefreut. In dem Buch steckt sicherlich sehr viel Herzblut und ich finde es toll, wie sie das geschafft hat.

    Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

  2. Ich liebe Listen vor allem wenn dann alles abgehakt ist von den (to do) Listen. Das wäre doch mal eine schöne Abwechslung zu den „normalen“ Listen!😉

  3. Zuliyana Palwankar

    Huhu, das Buch klingt klasse und ist wohl ein „Must-have“ für die kommenden Herbstabende 😉

  4. Hallo?! Ich BIN Fan von CappuMum und der Beitrag ist super und macht so eine Lust auf das Buch! Hier meine Liste warum:
    -du stellst Mareike großartig vor
    -ich liebe es, dass ihr euch so anfeuert
    -ich schreibe bisher nur Einkaufslisten…
    -oder todo listen! Ich will aber DIESE Listen!
    -deine Liste liest sich großartig und das mit dem Lippenstift wird ausprobiert!
    – ich muss nun noch ernsthaft überlegen, ob es nicht an der Zeit wäre, nach München zu ziehen
    -bei den Berichten vom Kinderkunsthaus geht mein Herz auf
    -beim Anblick der Bilder sieht man einfach tolle Menschen, die sich ihr Glück und ihren Erfolg neidlos gönnen
    -und zum Schluss: ich will endlich mal wieder ein Buch zu ende lesen! DAS scheint mit Mareikes Buch machbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.