Bayerische Badesseen in der Nähe von München

Packt die Badesachen ein! Bayerische Seen im Münchner Umland (plus Packliste)

*enthält Werbung*

Die Temperaturen steigen und wir sind bereit für den Sprung ins kühle Nass. Die Badesaison ist eröffnet! Das Anbaden im Starnberger See habe ich bereits gewagt – das war kalt. Die beste Erfrischung und so gut. Ein Tag am See ist wie Urlaub – im Sommer gibt es nichts Schöneres! Gut, dass die Badeseen direkt ums Eck liegen.

Für das neue Himbeer Magazin München habe ich einen kleinen Artikel über fünf Bayerische Seen im Münchner Umland geschrieben. Hier ist die Langfassung für euch, Urlaubsstimmung garantiert und Alpenblick inklusive:

Bayerische Badeseen Münchner Umland

Fünf Bayerische Seen mit tollen Badeplätzen im Münchner Umland

1. Starnberger See

Der Starnberger See ist super von München erreichbar und ein tolles Ausflugsziel für Familien. Urlaubsstimmung deluxe findet ihr an der Beach Bar am Kleinen Seehaus in Münsing. Alpenblick, Bobby-Car-Rennstrecke, Steg, Liegewiese und eine tolle Beach Bar. Hingehen und genießen. Super: Ein Sundowner mit Kind und Kegel in der Beach Bar am Kleinen Seehaus. 

Beach Bar Kleines Seehaus, Buchscharnstraße 11, 82541 Münsing, circa 40-45 Minuten von München entfernt, Maps

2. Schliersee

Das Strandbad am Schliersee mit bayerischer Biergartenatmosphäre lädt Groß und Klein zum Baden, Entspannen und Planschen ein. Auf der Kiosk-Karte stehen Steckerlfisch, Brezen und Eis für Kids. Apropos Kinder, im Nichtschwimmerbereich wird unter professioneller Aufsicht geplanscht. Cool Kids im fortgeschrittenen Alter klettern auf das Drei-Meter-Sprungbrett und wagen aus schwindelerregender Höhe den Sprung ins kühle Nass.

Strandbad Schliersee, Seestrasse 29a, 83727 Schliersee, täglich 10 bis 22 Uhr, circa eine Stunde von München entfernt, Maps

3. Tegernsee

Ein Bad im Tegernsee. Das ist was für Mutige, denn dieser See ist eiskalt – auch im Sommer. Super ist das Strandbad Grieblinger in Bad Wiessee. Das Strandbad gehört zum Gästehaus Grieblinger. Tagesgäste dürfen hier gegen einen Eintritt von circa 3,50 Euro den Seezugang genießen. Am Kiosk gibt es den guten alten Filterkaffee und feinen Kuchen für uns Mamas, während die Kids sich ihr Eis am Stiel kaufen können. Ein Tag hier schaut wie folgt aus: Auf der Wiese liegen, die Füße ins Wasser strecken und genießen.  

Strandbad Grieblinger, am Strandbad 14, 83707 Bad Wiessee, T 08022 - 83566, circa 45 Minuten von München entfernt, Maps

4. Der Walchensee

Zu Besuch bei Wickie und den Wickingern – 2008 wurde am Walchensee der Kinderfilm „Wickie und die starken Männer“ gedreht. Das Wasser scheint türkisblau und der See zieht Surfer an. Spannend zu beobachten! Zwischen Dorf Walchensee und der Jachenau finden sich tolle Badebuchten. Eva vom Mamablog Stylepuppe verrät hier auf Cappu Mum diesen und weitere tolle, versteckte Badeplätze im Münchner Umland. 

Dorf Walchensee, Seestraße, 82432 Kochel am See, circa eine Stunde von München entfernt, Maps

5. Staffelsee

Passiert ihr die Türen zum Strandbad Alpenblick am Staffelsee, beginnt der Urlaubstag. Erst baden und entspannen mit Bergblick und dann nebenan Abendessen im urigen Biergarten Alpenblick. Besser geht´s nicht!

Bärtlbad, Kirchtalstraße 30, 82449 Uffing am Staffelsee, circa 50 Minuten von München entfernt, Maps

Packt die Badetasche ein, das kommt mit!

1. Caps als Sonnenschutz sind ein Muss für Kinder. Die süßen Caps Big Girls und Big Boys findet ihr beim neuen Label pebs & pieces. Das Label hat meine liebe Blogger-Kollegin Petra vom Lifestyle-Mamablog Jules & Pie gemeinsam mit ihrer besten Freundin Babs gegründet. Die zwei coolen Münchner Mamas fertigen hochwertige Caps für Papas und Minis! Eine schöne Idee! Also: Ein Cap für den Papa mit ordern!

2. Badeschuhe für Kinder – die haben wir am See und beim Wandern immer dabei. Die Badeschuhe (Reima) schützen die kleinen Füße vor Steinen und Glasscherben im Wasser. Perfekt, wenn die Kids am Wasserrand oder im Bach spielen.

3. Ein chicer Badeanzug muss sein, zum Beispiel der Badeanzug mit Batik-Print (ZARA) für den Hippie-Sommer.

4. Sommer-Must-Have Nummer eins ist die Sonnenbrille. Meine Lieblingsmarke ist Le Specs, zahlbar, trés chic und halten lange. (Le Specs, über Edited).

5. Ein praktisches, großes Strandhandtuch dient als Handtuch und Picknickdecke gleichzeitig. (Sea you soon, über www.lemoni-shop.com).

6. Sommersandalen zum schnellen Hineinschlüpfen sind immer eine gute Idee. (Greek Salad Sandals, über www.lemoni-shop.com).

7. Lesestoff für die Pause, während die Kinder fröhlich herumtollen.

Bayerische Seen

Bildmaterial Collage: ZARA, www.lemoni-shop.com, pebs & pieces, Edited

– Die Schuhe von REIMA und die Caps von pebs & pieces wurden mir für den Artikel dauerhaft zur Verfügung gestellt. –