Kaiserschmarrn Rezept ohne Rosinen

Lecker! Kaiserschmarrn Rezept ohne Rosinen, aber mit Dinkelmehl und Zwetschkenröster

Um 12 Uhr heißt es in München O’zapft is und wir sind in Wiesn-Stimmung. Aus lauter Vorfreude haben wir uns daheim eingestimmt – mit einem Kaiserschmarrn Rezept ohne Rosinen, dafür aber mit Dinkelmehl und Zwetschkenröster. Ich liebe die sündhafte Süßspeise und es gibt kaum einen Oktoberfestbesuch ohne Kaiserschmarrn für mich – am allerliebsten in der Käfer Wiesn-Schänke. Mit Dinkelmehl ist es quasi gesunder Kaiserschmarrn und mein Söhnchen mag die Rosinen darin einfach nicht.


Der Dinkel-Kaierschmarrn wurde im Nu verschlungen und hat 10 Points von den anwesenden Kids bekommen. Das Beste daran: Dieses Kaiserschmarrn Rezept ist einfach und die Zutaten für die Zubereitung finden sich daheim.


Kaiserschmarrn mit Dinkelmehl

Folgende Zutaten braucht ihr für euer Kaiserschmarrn Rezept ohne Rosinen mit Dinkelmehl:

(für eine große Pfanne)

  • 125 ml Milch
  • 4 Eier
  • 15 g zerlassene Butter
  • 100 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Butter

Zwetschkenröster:

  • 500 g Zwetschgen (können tiefgekühlt sein)
  • 4 EL Honig
  • Saft einer Orange
  • 1 EL Zimt
  • 4 Gewürznelken

Viel Spaß bei der Zubereitung:

1. Zwetschkenröster selber machen

1. Ihr startet mit dem Zwetschkenröster, damit es schön ziehen kann, während der Kaiserschmarrn im Ofen brutzelt. Die Zwetschgen waschen, entkernen und in einen Topf geben.

2. Honig, Zimt und Nelken hinzufügen und alles im Topf zum Kochen bringen, bis die Pflaumen schön durchgeweicht sind.

3. Für die Süßen unter euch: Ihr könnt ruhig mit Honig nachsüßen, sollte es euch zu sauer sein. Ziehen lassen und derweil den Kaiserschmarrn zubereiten.

Zwetschkenröster selber machen

2. Jetzt geht’s an den Schmarrn. So klappt das Kaiserschmarrn Rezept ohne Rosinen mit Dinkelmehl!

1. Die Eier teilen und das Eigelb mit Milch und zerlassener Butter verrühren.

2. Vanillezucker, ein wenig Zucker und Dinkelmehl hinzufügen und alles richtig gut vermengen. Den Teig eine gute halbe Stunden stehen lassen, damit sich alle Zutaten gut verbinden.

3. Jetzt könnt ihr den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

4. Ist die halbe Stunde vorbei, rasch das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

5. Den fertigen Kaiserschmarrn Teig in eine gut gefettete, große Pfanne geben und in den vorgeheizten Backofen stellen. Alles maximal 25 Minuten im Ofen backen – der Kaiserschmarrn darf nicht zu dunkel werden, eher zart golden.

6. Anschließen die Pfanne aus dem Ofen nehmen (Achtung: Der Griff ist heiß!) und den Kaiserschmarrn mit zwei Gabeln „zerreißen“.

7. In einer zweiten Pfanne Butter schmelzen und die Kaiserschmarrnstücke zwei- bis dreimal darin schwenken.

8. Geschafft! Nun etwas Puderzucker über den Kaiserschmarrn stäuben, Zwetschgengröster dazu reichen und alles ofenwarm servieren. 

Kaiserschmarrn Rezept ohne Rosinen mit Dinkelmehl

Mhhh… bon Appétit!

Vielleicht gefällt euch auch: