Ballettschule München

Ballett Themenwoche: Ballettschule München gesucht? Drei Super-Tipps für Anfänger und Wiedereinsteiger

Diese Woche dreht sich auf Cappu Mum in der Ballett Themenwoche alles ums Tanzen. How to balance! Mamas sind im Alltag Profis, was die Balance angeht, ob das als Erwachsene auch im Ballettsaal klappt? Na klar! Doch wo, ist die Frage?

 

Ballettschule München für Erwachsene
Tanzen über den Dächern der Stadt in der Ballettschule BMICA

Ballettschule München gesucht?

In München steht ein Opernhaus und ist in einer Stadt eine der besten Ballettkompanien der Welt beheimatet, hat diese Stadt tanztechnisch einiges zu bieten. Auch für Amateure! Nach Eingabe von Ballettschule München erscheint im Internet eine lange Liste. Und es stimmt, in München gibt es viele gute Ballettschulen. Heute stellen Blandine und ich euch drei davon vor:

PAS (Performing Arts Studios) im Westend

Die junge und sympathische Schule im Münchner Westend, die vor circa sieben Jahren von Nunzio und Anna Lombardo eröffnet wurde, bietet in modernen Räumlichkeiten Tanzunterricht für Ballett, Jazz Dance, Modern Dance und Hip Hop an. Im PAS unterrichtet auch unser Ballett-Experte Thierry Paré (hier im großen Ballett-Interview) bei dem wir seit Jahren sporadisch Klassen besuchen. Thierry bietet neben klassischem Ballett für alle Levels Floor-barre und „Rock-Ballett“-Workshops an. Für Erwachsene gibt es im PAS leichte Einsteigerstunden (auch samstags!) und Anfängerstunden mit Vorkenntnissen. Der Lounge-Bereich vor dem großen Ballettsaal lädt nach den Tanzstunden zum Verweilen ein – durch die Glaswand könnt ihr super mit einem feinen Cappuccino von der Rezeption die vorherige oder nachfolgende Stunde beobachten und entspannen.

PAS, Bergmannstr. 22, 80339 München // T 50059533 // WEB // Stundenplan // Kauf von unverbindlichen Guthabenkarten (Starcards) möglich

BMICA (Bottaini Merlo International Center of Arts) am Stachus

Das Bottaini Merlo International Center of Arts – kurz BMICA – ist vielen Münchner Tänzern längst aus la Danza-Zeiten bekannt. Eine renommierte, professionelle Ballettschule über den Dächern Münchens, die seit vielen Jahre auch Hobbyklassen mit anspruchsvollem Unterricht anbietet. Seit dem Zusammenschluss von La Danza Inhaberin Monica Merlo und dem Ex-Solisten vom Bayerischen Staatsballett Alen Bottaini, der immer noch als Kammertänzer aktiv ist, wurde die Schule umbenannt in BMICA. Einige Tanzfreunde aus der Bayerischen Staatsoper hat Alen Bottaini gleich mitgebracht, die hier seither großartigen Ballettunterricht für alle Levels geben. Tipp für Erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger: Es gibt sehr gute Einsteigerklassen (auch samstags!) und Anfängerstunden. Einfach vorbeischauen und lostanzen! Für eure süßen Mini-Me’s wird tolles Kinderballett angeboten.

BMICA, // T 54549888 // WEB // Stundenplan // Kauf von unverbindlichen 10-er Karten möglich

Ballett. München in den Pasing Arcaden

Mitten in den Pasing Arcaden findet ihr die Ballettschule Ballett. München. Die Ballettschule wurde neu von Alexandra Winkler übernommen, mit Vittorio Alberton als künstlerischen Leiter. Vittorio hat viele Jahre beim Bayerischen Staatsballett in der Staatsoper getanzt und tritt immer noch als Gast auf. Klassischer Ballettunterricht macht hier richtig viel Spaß. Die Hauptzielgruppe der Pasinger Ballettschule sind Kinder und Jugendliche, aber auch für uns Erwachsene finden mehrmals die Woche offene Klassen statt. Als kompletter Neueinsteiger ist die offene Ballettklasse recht anspruchsvoll, mit Vorkenntnissen wird jeder Schüler super abgeholt und zum Tanzen animiert. Hingehen!

Ballett. München, Pasing Arcaden, Josef-Felder-Str. 51, 81241 München // WEB // Stundenplan // Kauf von unverbindlichen 10-er Karten möglich

Unser Tipp für Neueinsteiger:

Seid ihr absolute Anfängerinnen und eine Schule bietet keine Einsteigerklasse an, empfiehlt es sich, vorab ein bis zwei Privatstunden zu nehmen, vielleicht gemeinsam mit einer lieben Freundin. Dabei lernt ihr die Basics kennen und seid super vorbereitet, um in die Gruppenstunde einzusteigen.

Wie ist der Ballettunterricht aufgebaut?

Eine Ballettklasse ist immer gleich aufgebaut – für Hobby-Tänzer wie für Profis auf der ganzen Welt – und dauert circa 90 Minuten. 45 Minuten an der Stange und 45 Minuten im Raum. Mit den Übungen an der Stange in der ersten Hälfte bereitet man den Körper auf die Mitte (den Raum) vor, wo man Sprünge macht, Pirouetten dreht und richtig tanzt.

Als kleinen Vorgeschmack seht ihr hier eine Ballettklasse vom Royal Ballett aus dem Royal Opera House in London anlässlich des World Ballet Day 2016:

Vielleicht gefällt euch auch: