48 Stunden Amsterdam: Ein kleiner City Guide

Amsterdam! Eine der kleinsten Weltstädte. Auf den ersten Blick wirkt das Hafenstädtchen fast winzig, ist man jedoch hier, merkt man schnell, dass ein Wochenende niemals ausreicht, um alles zu sehen. Die Stadt hat nämlich so einiges zu bieten: Weltberühmte Museen, Ausstellungen, niedliche Cafés, romantische Grachten, zig Vintage Shops und wunderschöne Straßen.

Mitte Januar war ich mit einer lieben Freundin hier, ein Mädelstrip, ganz ohne unsere Männer und Kids. Mum-Me-Time!! Und obwohl Amsterdam bestimmt auch mit Kindern spannend ist (Kinderprogramm im Museum, Kindermuseum, Grachtenfahrten…), war es toll, sich ein Wochenende lang treiben und inspirieren zu lassen. Im kleinen Amsterdam Guide findet ihr eine Auswahl an Sehenswürdigkeiten in Amsterdam und Plätzen, die uns besonders gut gefallen haben, plus nützliche Reisetipps.

Anreise Amsterdam

Hinkommen

Bucht man die Flüge rechtzeitig, lassen sich top Schnäppchen schlagen. Wir haben unsere Flüge über scyscanner gefunden. Von München aus kann man direkt fliegen. Der Flug von München nach Amsterdam dauert circa eineinhalb Stunden.

Schlafen in Amsterdam

The Student Hotel. Einfach und gut. Erinnert ein wenig an ein Hostel, allerdings mit dem nennenswerten Unterschied, dass es hier Doppelzimmer mit eigenen Bädern gibt!  Alles ist gepflegt, sicher und absolut ok für einen kurzen City Trip mit der besten Freundin. Wir haben etwas außerhalb des Zentrums im „West“ übernachtet, es gibt jedoch noch das „City“ im Zentrum.The Student Hotel Amsterdam West // Jan van Galenstraat 335 // 1061 AZ Amsterdam oder The Student Hotel Amsterdam City // Wibautstraat 129 // 1091 GL Amsterdam

Museumsplein

Fietsen

Bus und Bahn war gestern! Amsterdam wird per Radl erkundet und zwar von jedem. Heißt hier Fietsen. Touristen, Studenten, Mamis, Minis, Großeltern – alle fahren fröhlich mit dem Fahrrad durch die Hafenstadt. Das macht riesigen Spaß! Aber achtung, denn die Einheimischen radeln ziemlich rasant. Sehr auffällig: Ladies im Damensitz auf dem Gepäckträger. Leihstationen gibt es an jeder Ecke. SCOOTERRENT.NL // Prinsengracht 462 // 1017 KG Amsterdam // circa 15 Euro pro Tag

Winkel-43

Essen & Trinken

Winkel 43. Ein Muss am Morgen: Apple Pie mit Schlag und Cappuccino im Winkel 43. Ein Place to be! Hier gibt es den wohl besten Apple Pie der Stadt, für den sich jede Sekunde Anstehen in der Schlange lohnt – himmlisch! Noordermarkt 43, 1015 NA Amsterdam

Ree 7. Chice Lunch Location mit feinstem Cappuccino in den Nine Streets. Reestraat 7 // 1016 DM Amsterdam

The Seafood Bar

The Seafood Bar. Für Fischliebhaber! Könnte genau so gut eine Bar in New York sein. Cooles Ambiente, Schlange am Eingang, Leute, die mit Drinks an der Bar auf ihren Platz warten, eine hübsche, leicht zickige Dame, die die Gäste zu ihrem Platz geleitet, Lifecooking, Hummer und knallende Schampuskorken. Unbedingt reservieren und auf keinen Fall auch nur eine Minute zu spät kommen, dann ist der Platz weg. Die Speisen sind ein Gedicht, der Champagner sehr köstlich! Van Baerlestraat 5 // Museumplein // 1071 AL Amsterdam

Prinsengracht

Pub-Kultur

In Amsterdam gibt es einen Pub neben dem anderen. Ab circa 17.30 Uhr hat man das Gefühl, dass alle ihre Arbeit niederlegen und sich genau hier treffen, fröhlich mit einander reden und den Feierabend genießen. Ein schönes Bild! Nette Bars befinden sich entlang der Prinsengracht. 

Oper-Amsterdam

Kunst

Van Gogh Museum. Das weltberühmte Museum mit Werken des niederländischen Malers Vincent van Gogh sowie vielen Informationen über sein Leben. Tipp: Direkt in der Früh hingehen, dann kommt man recht schnell rein. Museumplein 6 // 1071 DJ Amsterdam

Stedelijk Museum. Der Nachbar vom Van Gogh Museum im Museumsquartier. Ein internationales Museum für Moderne Kunst mit spannenden Ausstellungen. Museumplein 10, 1071 DJ Amsterdam

Grachten

Grachten

Das wohl Schönste an der kleinen Metropole sind die Grachten. Eine Touri-mäßige Grachtenfahrt gehört somit zum Pfilchtprogramm. Unsere Fahrt war zwar versehentlich auf niederländisch (was erklärt, warum bei dieser Tour nur eine kleine Schlanger war), aber trotzdem super. Tipp: Nach einem tollen, aber auch intensiven Tag mit Museen und Co. in der belebten Stadt, ist eine Grachtenfahrt am Abend perfekt. Man kann sich zurück legen, alles auf sich wirken lassen, in die schönen Wohnungen hineinschauen und Kraft für das Dinner tanken. Die Grachtenfahrten starten am Hauptbahnhof.

Vintage Amsterdam

Shopping

The Nine Little Streets. Oder auch The Nine Small Streets, auf niederländisch „De 9 Straatjes“. Hier finden sich Vintage-Läden noch und nöcher, kleine Boutiquen, wunderschöne Cafés und Restaurants. De 9 Straatjes // Old Town

Ree7 Amsterdam

Was wir gerne sehen wollten, aber zeitlich nicht schafften:

Conservatorium Hotel. Interior, Bar und Spa müssen grandios sein. Van Baerlestraat 27 // 1071 An Amsterdam

Eye Filmuseum. Gegenüber vom Hauptbahnhof erstrahlt das gigantische Filmmuseum. IJpromenade 1 // 1031 KT Amsterdam

Foam. Das bekannte Fotografiemuseum in Amsterdam. Keizersgracht 609 // 1017 DS Amsterdam

Mitbringsel – typisch holländisch

Pfefferminz, Honigbrot und Sachen für die Kleinen aus dem Museums-Shop.

Abreise

Am Abreisetag kann man die Koffer wunderbar am Hauptbahnhof im Schließfach parken (circa 10 Euro für 2 Trolleys). Züge fahren fast im Zehn-Minuten-Takt vom Hauptbahnhof aus direkt zum Schipol Airport. Fahrtzeit ungefähr 20 Minuten (Tickets circa 5,20 Euro).

Grachten-in-Amsterdam

Vaarwel Amsterdam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.