Back to the 70s mit Clogs, der Kultschuh der Siebziger Jahre

Back to the 70s: Clogs – die lässigen Mules mit Holzsohle

*Enthält Werbung

Neues Jahr, neue Rubrik: Back to the 70s! Die Flower-Power-Ära mit bunter Mode, guter Laune und tollen Frauen im 70s Style, wie Diane von Fürstenberg oder Jane Birkin. Wer mir länger folgt, weiß um meine Schwäche für Flared Jeans, Latzhosen, Blumenkleider und kunterbunte Muster. Ich liebe es, die „alten“ Trends unter meine Alltagsgarderobe zu mischen. Zeit, den wiederkehrenden It-Pieces eine eigene Rubrik zu widmen.

Womit meine Leidenschaft für die Mode der Siebziger zusammenhängt? Vermutlich damit, dass ich als Jugendliche Stunden damit verbrachte, in den alten Fotoalben meiner Eltern zu stöbern. Die beiden fand ich immer très chic in ihren Schlaghosen, Strick, Cord und Clogs. Oder ich habe zu oft Mamma Mia angeschaut – Meryl Streep steckt an mit ihrem lässigen Hippie-Look!

 

Back to the 70s mit Clogs, der Kultschuh der Siebziger Jahre

Clogs im Mama Alltag

Die erste 70s-Edition handelt von Clogs – die gemütlichen Pantoletten mit Kultstatus. Bekannt sind die Schuhe mit Holzsohle auch unter den Namen Klotschen oder Sabots. In den Siebzigern sah man sie an Damen und (!) Herren, gerne mit einer lässigen Schlaghose kombiniert. Laut Modemagazinen wurde letztes Jahr das Clogs Comeback gefeiert. Wirklich? Und sind diese offenen Schuhe alltagstauglich? Zum Comeback: Ich weiß, dass Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw gerne auf Holzsohlen durch Manhattan flaniert. Und, dass die New York Times jüngst einen Artikel über die neue Mamauniform in Brooklyn veröffentlicht hat. Das könnte ein Hinweis sein!

Den Test auf Tauglichkeit im Mama Alltag habe ich durchgeführt.

Test bestanden!

Ihr seid ruck zuck hineingeschlüpft und könnt schwerelos in den Tag starten. Klappt sogar mit Fußball unter dem einen und Handtasche unter dem anderen Arm. Das Einzige, was sich hierbei als Schwierigkeit herausstellt, ist Fußball spielen – dabei könnten die Clogs mit dem Fußball um die Wette fliegen.

Wie trägt man Clogs?

Ganz klar im Boho-Chic! Zum Beispiel mit Flared Jeans, einer feinen Tunika und Strickjacke. Oder zu einem chicen Blumenkleid (findet ihr bei Katrin im Lemoni Store), das der klobigen Schuhform eine feminine Note gibt. Achtung: Bei Hosen zu den Mules mit Holzsohle (außer Flared Jeans) bitte darauf achten, dass sie eure Knöchel nicht verdecken und lässig fallen.

Back to the 70s mit Clogs, der Kultschuh der Siebziger Jahre

Meine Clogs aus schwarzem Veloursleder sind die gemütliche, chice Variante vom Münchner Label SOFTCLOX – mit biegsamer Holzsohle, ohne lautes Klackern und somit perfekt für den Mama Alltag!

Übrigens, es gibt auch den Clogs-Wiesn-Style: Meine Freundin Carolin trägt ihre SOFTCLOX sogar zum Dirndl – lässig!

 

– Die Clogs wurden mir von SOFTCLOX dauerhaft zur Verfügung gestellt. –

Vielleicht gefällt euch auch: