Auf dem Flohmarkt: Die Saison ist eröffnet! Tipps & Termine

Nach dem Ausmisten ist vor dem Flohmarkt. Das Beste am Frühlingsstart ist das Verstauen der Winterklamotten, was bei mir jedes Jahr mit einer kleinen Ausmist- und Aufräum-Aktion einhergeht. Erst ist das Kinderzimmer dran und dann mein Kleiderschrank.

Ausmisten, was fliegt raus?

Obwohl ich diesbezüglich eher zu den Sammlern von Lieblingssachen gehöre (zum Glück, denn Blumenkleider gehen jeden Sommer), fliegt einiges raus. Dies geschieht nicht nach einem bestimmten System, wie beispielsweise das Aussortieren der Kleider, die man im Vorjahr nicht ein einziges Mal getragen hat oder Mythen aus diversen Büchern. Das ist nichts für mich, ich gehe nach meinem Bauchgefühl. Fehlkäufe fliegen schnell raus, zu große oder kleine Gößen ebenfalls und Lieblingssachen, wie mein GAP-Mini aus dem Jahre 2001 bleiben ein Leben lang. Im Kinderzimmer gehe ich beim Aussortieren der Kindermode klar nach Größen vor und beim Spielzeug (außer Lego und Playmobil) nach dem Alter.

Wohin mit aussortierten Spielsachen und Anziesachen?

Ebay Kleinanzeigen funktioniert super für Markensachen, Accessoires und große Gegenstände wie Fahrradanhänger, Kinderfahrräder, Wickelkommoden und Co. Für Kleinigkeiten ist der Aufwand zu groß.

Auf dem Flohmarkt landet alles von Puzzlen, Spielsachen, Büchern, Kleidung und Schuhen bis hin zu Haushaltsgegenständen. Mein Favorit: Der Flohmarkt im Olympiapark im Juli oder August bei gutem Wetter, da wird man wirklich ALLES los.

10 Tipps zum Verkaufen

1. Nur zu Zweit: Verkaufen geht nur mit einem guten Buddy. Dann ist viel Spaß garantiert und es kommt gewiss keine Langeweile auf.

2. Flohmarkt in der Nähe suchen: Hier stehen die Chancen gut, dass die Papas mit den Kids sowie Freunde zum Ratschen vorbeischauen.

3. Wettervorhersage: Am Vorabend die Wetterlage checken. Bei Regen macht das Ganze wenig Spaß und die Käufer bleiben aus.

4. Kleingeld nicht vergessen: Ausreichend Kleingeld dabei zu haben ist ein Muss.

5. Euer Stand: Perfekt geeignet ist ein Tapeziertisch, gibt es in jedem Baumarkt (ca. 25 Euro).

6. Cappu to go: Ohne Kaffee (viel Kaffee) geht auf dem Flohmarkt gar nichts, schließlich ist Start um 6.30 Uhr.

7. Früh da sein: First come, first served. Wirklich wahr! Umso früher ihr auf dem Flohmarkt seid, umso besser ist euer Standplatz. Die ersten Sammler drehen bereits um halb sieben ihre Runden.

8. Proviant: Auf großen Flohmärkten ist das kulinarische Vergnügen eher gering bis gar nicht vorhanden – Brezn einpacken.

9. Busy, busy: Anziesachen und Co. auf dem eigenen Tapeziertisch hin und herräumen, die Taschen der Freundin testen, Hüte anprobieren und in einen ausrangierten Rock schlüpfen. Diese kleine Show wirkt Wunder und zieht Leute zum Stand.

10. Alles hat ein Ende: Gegen 12 Uhr ist in der Regel die Luft raus. Daher: Die letzte Stunde die Restbestände für einen Euro verkaufen und kurz vor Schluss verschenken. Das macht Spaß und man kommt in nette Gespräche. Unsere goldene Regel: Wir nehmen nichts wieder mit nach Hause! Bleibt noch etwas übrig, kommt es auf dem Rückweg zur Kleidersammlung.

Fazit: Ein tolles Gefühl, jede Menge Balast ist abgefallen! Wir haben Platz geschaffen. Kleiderschrank und Kinderzimmer sind aufgeräumt, ausrangierte Sachen haben neue Besitzer und vergessene Sachen sind aus der Versenkung aufgetaucht. Perfekt und Balsam für die Seele!

Mami-Look: Auf dem Flohmarkt

1. Lieblings-Tunika (ca. 69 Euro, Etoile Coral, über www.lemoni-shop.com), 2. Latzhose (ca. 49,99 Euro, über H&M), 3. Hippie-Tuch aus Baumwolle mit Fransen (ca. 99 Euro, cute stuff), 4. Gemütliche Sneakers in Rosa (ca. 87,95 Euro, Adidas, über Zalando), 5. Wichtig: Thermoskanne gefüllt mit Kaffee (ca. 69,95 Euro, Stelton), 6. Kleingeld

Ich würde sagen, wir sind bereit für die Flohmarkt-Saison. Hier sind die wichtigsten *Daten zum Stöbern und Verkaufen auf einen Blick:

Schwabinger Hofflohmärkte 2017

Verkaufen ohne viel Action gemeinsam mit den Nachbarn direkt vor der Haustüre. Flanieren und Stöbern in anderen Höfen mit den Kids macht genau so viel Spaß!

Wann? 20. Mai 2017 (Sa), 10 – 16 Uhr

Anmeldung & Infos: www.hofflohmarkt-schwabing.de

Flohmarkt im Olympiapark

Perfekt zum Verkaufen!

Wann? Jeden Freitag & Samstag (außer bei Veranstaltungen im Olympiapark), ab 7 Uhr, Parkplatz Olympiapark, Toni-Merkens-Weg 8

Anmeldung? Nicht notwendig, früh da sein!

Riesenflohmarkt auf der Theresienwiese

Man munkelt, dies sei der größte Flohmarkt in Bayern. Hier macht Stöbern am meisten Spaß! Unbedingt früh da sein für die Schatzsuche. Am besten schon um oder gar vor sieben Uhr in der Früh.

Wann? 22. April 2017 (Sa), ab 7 Uhr, Theresienwiese

Der kleine Münchner 2017 – Kinderflohmarkt an der Münchner Freiheit

Der schönste Kinderflohmarkt findet direkt an der Münchner Freiheit statt. Hier wird getauscht, gehandelt, verkauft und gekauft was das Zeug hält und zwar unter Kindern. Verkaufen düren „nur“ Kinder von sieben bis vierzehn Jahren, natürlich mit Unterstützung ihrer Eltern. Die Chancen sind sehr hoch, gut erhaltene Spielsachen zu entdecken!

Wann? 13. Mai 2017, 03. Juni 2017, 22. Juli 2017, 6. September 2017, 14.Oktober 2017

Achtung! Entfällt bei Regen.

Infos: www.kindermuseum-muenchen.de

Hofflohmärkte München 2017

Stöbern, vor der eigenen Haustüre verkaufen, Freunde treffen und München genießen. Die Hofflohmärkte sind toll und ein Spaß für die ganze Familie.

Wann?

  • 6. Mai 2017 (Sa): Viehhofviertel Hofflohmärkte, 10 – 16 Uhr
  • 12. Mai 2017 (Sa): Gern Hofflohmärkte (Gartenflohmärkte), 17 – 22 Uhr
  • 13. Mai 2017 (Sa): Neuhausen Hofflohmärkte, 10 – 16 Uhr
  • 19. Mai 2017 (Fr): Nymphenburg Hofflohmärkte (Gartenflohmärkte), 17 – 22 Uhr
  • 20. Mai 2017 (Sa): Haidhausen Hofflohmärkte, 10 – 16 Uhr
  • 26. Mai 2017 (Fr): Bogenhausen Hofflohmärkte (Gartenflohmärkte), 17 – 22 Uhr
  • 27. Mai 2017 (Sa): Au & Untergiesing Hofflohmärkte, 10 – 16 Uhr
  • 3. Juni 2017 (Sa): Westend Hofflohmärkte, 10 – 16 Uhr
  • 17. Juni 2017 (Sa): Thalkirchen Hofflohmärkte, 10 – 16 Uhr
  • 8. Juli 2017 (Sa): Lehel Hofflohmärkte, 10 – 16 Uhr
  • 14. Juli 2017 (Fr): Westparkviertel Hofflohmärkte (Gartenflohmärkte), 17 – 22 Uhr
  • 22. Juli 2017 (Sa): Sendling Hofflohmärkte, 10 – 16 Uhr
  • 28. Juli 2017 (Fr): Maxvorstadt Hofflohmärkte, 17 – 22 Uhr

Anmeldeinfos, Tipps und mehr Termine findet ihr auf www.hofflohmaerkte.de/Munechen/.

*Änderungen bei Wetter und Veranstaltungen vorbehalten. Es empfiehlt sich, vorab auf den entsprechenden Homepages nachzuschauen.

Foto-Credit: cutestuff.de, stylebob.com (über Tracdelight), Zalando (über Tracdelight), Stelton, www-lemoni-shop.com, H&M

2 Kommentare

  1. Du scheinst Gedanken lesen zu können!
    Danke für den tollen Artikel, er kommt genau zur richtigen Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.