Fair & cool: Fashion Guide für Frühling & Sommer mit Christine Reynartz

Hip, hip, hurra, der Frühling ist fast da. Parka, Winter-Boots und Co. werden mit sofortiger Wirkung in die hinterste Ecke im Kleiderschrank verbannt und leichte Kleider bekommen ihren großen Auftritt. Bei Auryn Fair Fashion & Toys im Glockenbachviertel sind die ersten Frühlings- und Sommersachen eingezogen. Einiges ist von kleinen Labels, einiges von alten Bekannten und alles fair hergestellt. Neben der großen Auswahl an tollen Kindersachen hat Inhaberin Christine in ihrem Laden nämlich richtig chice Kleider für Mamas parat. Nach unseren zwei gemeinsamen Styling Events sind wir ein eingespieltes Team. So konnte ich mit Christines Expertise ruck zuck einen kleinen Fashion Guide zur modischen Inspiration für Frühling und Sommer zusammenstellen.

1. Boho-Chic // Sack’s

Viel reine Seide, Baumwolle, tolle Farben und Muster. Die Sachen von Sack’s sind wunderschön und könnten bitte einmal genau so vom Laden in meinen Kleiderschrank wandern. Mit diesen Tunikas, Kleidern, Hosen, Seidenblusen und leichten Strickjacken steht einem romantischen Hippie-Sommer nichts mehr im Wege. Alle Teile werden fair in Israel produziert.

2. Tunikas // Charlie Joe

Das französische Label Charlie Joe hat Christine zufällig beim Ordern entdeckt und gleich bestellt. Finde ich gut, denn die Tunikas könnten aus meinem Lieblingsfilm Mama Mia entsprungen sein und duften förmlich nach Sommer. Produziert wird fair in einer kleinen Manufaktur in Indonesien, die Designer sind so oft es geht selbst vor Ort.

Auryn-faire-Mode-Charlie-Joe

Auryn-faire-Mode-Charlie-Joe

3. Denim // Armedangels

Fifty shades of blue! Armedangels ist nicht unbekannt, denn mit der Garantie für fair gehandelte und verarbeitete Mode hat sich das Label längst einen Namen gemacht. Sommerkleider, Denim Dresses und Jeansjacken ohne viel Schischi. Feine Basics, die sich mit knalligen Accessoires und lässigen Boots ruck zuck in einen Hippie-Look verwandeln lassen.

4. Tücher mit Quasten in Pastelltönen // cute stuff

Think pink! Die Message des Starnberger Labels passt zum Modesommer 2017, denn Pink spielt dieses Jahr eine große Rolle. Das ich großer Fan von cute stuff bin, ist kein Geheimnis. Gründerin und Vierfach-Mami Anne war schon des Öfteren auf Cappu Mum zu Gast (hier im Cappu Talk). Die neue Sommerkollektion habe ich dennoch gerade erst bei Auryn entdeckt. Die neuen Tücher in Pastelltönen mit Quasten sind der Hit – unbedingt anschauen!

5. Starke Accessoires // David Aubrey

Ohrringe und Ketten von David Aubrey sind nicht ganz günstig, aber besonders und wunderschön. Die Mischung aus Goldschmuck mit türkisfarbenen Perlen lässt Mamis strahlen, auch wenn die Frühjahrsmüdigkeit kurzzeitig Einzug genommen hat.

6. Streifen // House Doctor

Streifen gehen immer und finden sich bei House Doctor auf Taschen, Schminktäschchen und Aufräumhilfen für das Kinderzimmer wieder. Top: Die Taschen sind Schnapper und kosten je nach Größe zwischen fünf und zwanzig Euro, sind fair hergestellt und robust für den Spielplatz.

Auryn-faire-mode-taschen

7. Frühlingsduft // Lichtjuwel

Frühlingsduft liegt in der Luft. Die Bio-Raumdüfte von Lichtjuwel werden in München aus ätherischen Ölen hergestellt und von Hand abgefüllt. Bei der Zusammenstellung dieser Fairsprays hat eine Heilpraktikerin ihre Finger im Spiel, die ihr Handwerk eindeutig versteht. Mein Favorit: Lichtjuwel. Mhhh, wie das duftet!

All die hübschen Sachen findet ihr ab sofort bei Christine im Auryn.

Auryn // Reichenbachstraße 35 // München – Glockenbachviertel // Mo – Fr 10 – 19 Uhr, Sa 10 – 18 Uhr // T 2010103 // WEB

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.