AO Family Challenge: 4 einfache Tricks zum Flecken entfernen

Mama-Tipps-Flecken-entfernen (1)

Anzeige

Die Waschmaschine ist für mich das wichtigste Haushaltsgerät (neben dem Staubsauger). Ohne die geht gar nichts! Der auf Haushaltsgeräte spezialisierte Onlineshop AO hat eine kleine Family Challenge gestartet. Dabei werden Blogger aufgerufen, ihre Waschgeheimnisse zu lüften, aus dem Nähkästchen zu plaudern und Tricks mit anderen Eltern zu teilen. Einige wurden sogar gefragt, am Experiment „eine Woche ohne Waschmaschine“ teilzunehmen. Dieses Experiment brauche ich mir weder vorstellen, noch versuchen, denn das wäre eine Vollkatastrophe.

Die kleinen Katastrophen in Bezug auf Kleidung kennen jedoch bestimmt einige Mamas. Sei es der Vorfall beim Waschen in der Waschmaschine, wie zum Beispiel Verfärbungen – gerade erst wieder erlebt. Ein Malheur vor dem Waschgang, ich sage nur Flecken, in der Regel Fett, Beikost oder Tomatensauce. Oder der Nervenzusammenbruch nach dem Waschen, denn die Wäsche ist eingelaufen, gerne das geliebte Kaschmir Teil. Bei Letzterem bleibt natürlich die Schuldfrage zu klären, denn dieser Vorfall kann schmerzhaft sein.

Mein Hauptthema seit dem Mamasein sind Flecken auf der Kleidung. Das geht von Fettflecken über Tomatensauce und Beikost bis hin zum roten Lippenstift. Ein paar Tricks haben sich jedoch seither mal besser und mal schlechter bewährt…

Meine vier Tricks zum Flecken entfernen:

1. Heißwäsche

Eine 60 Grad Wäsche schafft es in der Regel, mittelstarke Flecken zu beseitigen, wie Kreide, Schokoladeneis oder Matsch auf der Kinderkleidung. Die einfachste Variante, die jedoch nicht bei jedem Kleidungsstück umsetzbar ist.

2. Die Fleckenbürste

Mit diesem kleinen Helferchen konnte ich meine weiße Lieblingsbluse mit extravagantem Kragen retten, die beim Bleigießen in der Silvesternacht durch Russ in Mitleidenschaft gezogen wurde. So geht´s: Das verschmutzte Kleidungsstück vor dem Waschen mit einer Fleckenbürste behandeln, normal waschen und fertig. Bei starken Flecken auf weißer Kleidung muss dieser Trick manchmal wiederholt werden. Mein Favorit ist die Pre Wash Flecken-Bürste von Dr. Beckmann.

3. Menorca Methode: Babypuder

Wir lieben es, auf Menorca Tapas zu essen, dabei lassen sich Fettspritzer auf der Kleidung leider nicht immer vermeiden. Unsere Lösung: Sofort Babypuder auf den Fleck streuen und circa 15 Minuten einziehen lassen. Das Puder abbürsten und ab in die Waschmaschine mit dem Kleidungsstück. Gegebenenfalls den Vorgang wiederholen.

4. Geschirrspülmittel

Geschirrspülmittel als Fleckenentferner hilft bei Lippenstift auf der Kleidung sowie leichten Fettflecken. Vor dem Waschgang Geschirrspülmittel auf den Fleck geben, einmassieren und die Kleidung wie gewohnt mitwaschen.

Hilft keiner dieser vier Tricks, hilft nur noch die Reinigung! Oder die Tipps auf der AO-Seite.

– Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit AO entstanden. – 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.