Cappu Mum goes… Wiesbaden mit Verena & Susan

Seit ihrem 19. Lebensjahr sind Verena Alscher und Susan Schmidt befreundet. Seit 2011 leiten sie gemeinsam ihr eigenes Schmuck-Label Schöniglich. Team Work! Mit viel Liebe zum Detail, Spaß und Leidenschaft kreieren die zwei Power Mums im kleinen Wiesbadener Atelier von Hand ihre schöniglichen Schmuckstücke. Auch farbliche Anpassungen sowie Maßanfertigungen und Vertrieb gehören zum täglichen Geschäft. Kommt man mit den beiden ins Gespräch, hat man gleich gute Laune. Eine großartige Besetzung für „Cappu Mum goes: Wiesbaden“. Denn, wenn einer die besten Insider Tipps und Orte zum Cappu trinken in der hessischen Landeshauptstadt auf Lager hat, dann Verena und Susan (1000 Dank für eure tollen Antworten!). Ihr dürft gespannt sein, dieses kleine Städtchen, das mit seinen Thermal- und Mineralquellen zu den ältesten Kurbädern Europas zählt, hat nämlich einiges zu bieten. Et voilà:

Der beste Cappu Place? L´art sucre hat nicht nur einen tollen Cappu, sondern auch (leider) sehr leckere Köstlichkeiten. Den Laden findet ihr etwas versteckt am Römertor. Wenn man mit Kindern unterwegs ist, bietet sich das Dreifrauenzimmer im Perfect Day. Dort sind die Kleinen gut beschäftigt.

Die coolste Family Brunch Location? Perfekt für Familien ist das Lalaland. Es ist voll und ganz auf Kinder eingestellt. Lecker ist es im Bastian´s am Ende der Fußgängerzone. Es gibt dort viel Platz für Kinder.

Wohin zum Dinner mit Kids? Phaistos. Ein tolles griechisches Restaurant am Rande von Wiesbaden. Kinder sind dort immer herzlich Willkommen.

Und ohne? Horns´n hoofs (leider geschlossen) ist mega lecker.

Eure Lieblingsbar? Oh…das ist selten! Jedoch ist die Manomano-Bar. Ein wunderbarer Ort, um den Abend ausklingen zu lassen.

Kinderläden? LaraLakritz. Klein und fein. Der Top Laden in der Innenstadt ist Nina König – Königskinder.

Shopping für Mamis? Edle Boutiquen gibt es auf der “RUE”, die Wilhelmstraße wie zum Beispiel Burresi (Wilhelmstraße 28). Und wer ein besonderes Shopping Erlebnis haben möchte, der ist im Hush-Hush Showroom, auch auf der Wilhelmstraße, richtig. Hier kann man mit oder ohne Kinder angenehm, ohne Trubel, sein persönliches Lieblingsstück aussuchen. Kosmetik und Düfte, sowie kosmetische Behandlungen “To go” bekommt man direkt am Landtag in der Parfümerie am Markt, wo es auch schönigliche Schmuckstücke gibt.

Stichwort Mum-Me-Time! Das beste DAY SPA? Einen architektonischen Augenschmaus zugleich bietet die Kaiser-Friedrich-Therme (Langgasse 38-40), dienstags ist dort Frauentag! Im Day Spa (Beauty & Day Spa Wiesbaden) kann man sich verwöhnen lassen.

Ein Kindermuseum? Jeden Samstag von 11 bis 13.30 Uhr bietet die Museumswerkstatt (Friedrich-Ebert-Allee 2) malen mit Kindern an. Erst wird das Originalbild besprochen, danach geht es mit den verschiedensten Materialien ans Werk. Kinder von sechs bis zwölf Jahren werden so pädagogisch an die Kunst heran geführt.

Parks & Tiere? Ganz klar die Fasanerie (Wilfried-Ries-Straße 22). Mann muss leider etwas raus fahren, jedoch ist der Eintritt kostenlos. Es gibt dort heimische Tiere, wie Störche, Nerze oder Wildkatzen. Die Bären und Wölfe stehlen jedoch fast allen die Show.

Der beste Blick über die Stadt? Von unserem “Hausberg” den Neroberg (Navi: 65193 Wiesbaden, Nerotal 66) hat man den besten Blick über Wiesbaden und seine wunderschönen Villen.

Touri Hot Spots? Das Kurhaus oder der Neroberg mit der Kapelle. Für Kinder ist es besonders spannend, wenn aus der weltweit größten Kuckukucksuhr die Figuren zur vollen Stunde Musik machen. Wiesbaden hat wundervolle Villen, es lohnt sich, einfach mal durch diverse Wohnviertel zu spazieren. Der Kurpark bietet für Familien auch eine Menge, wie zum Beispiel eine Runde Bötchen fahren oder auch die zahlreichen Spielplätze.

Mit Bus, Bahn oder dem Radl durch die Stadt? Da Wiesbaden KEINE Fahrradstadt ist, empfehlen wir den “Stadtbus”.

Könnt ihr ein Hotel für eine City Trip mit Family empfehlen? Das Town Hotel mitten in der Innenstadt. Oder auch das Hotel de France auf der Taunusstraße.

Schöniglich // info@schoeniglich.de // www.schoeniglich.de

Bildmaterial: Schöniglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.