Familienparadies Sporthotel Achensee: 10 Gründe, warum Eltern hier trotz ihrer Kinder entspannen können

Hätte man mich vor zwei Jahren gefragt, ob ich Urlaub in einem richtigen Kinderhotel machen möchte, wäre meine Antwort „Nein danke, ich möchte doch entspannen“ gewesen, hervorgerufen durch eine Horrorvorstellung von Spielzeug in der Lobby, ranzigen Bällebädern und langweiligem Interior. Komplett falsch gedacht! Gerade haben wir einen Kurzurlaub im Sporthotel Achensee verbracht, ein richtiges Kinderhotel, dennoch unaufgeregt und exklusiv. Jetzt sage ich: „Dürfen wir bitte ganz schnell wieder kommen?“. So einen traumhaften, erholsamen Familienurlaub muss man wiederholen und zwar sofort.

Begleitet von einem kleinen Foto-Diary kommen hier 10 Gründe, warum Eltern trotz ihrer Kinder im Sporthotel Achensee entspannen können:

1. Das Hotel: Das Familienparadies Sporthotel Achensee ist ein überschaubares, familiengeführtes Hotel mit 65 sehr gepflegten, stilvoll eingerichteten Zimmern. In den Zimmer wird an alles gedacht, ein Hocker im Bad für Kids, W-Lan und Flat TV für Eltern, Bademäntel und das Beste: getrennte Schlafzimmer! Der Blick vom Balkon aus auf die Berge ist ein Traum. Kein Wunder, dass die Familien oft direkt wieder fürs nächste Jahr buchen.

Sporthotel-Achensee

Zimmer

Zimmeraussicht1

2. Die Lage: In Achenkirch am Achensee, quasi mitten im Skigebiet Christlum gelegen, kann man hier, nur circa eineinhalb Stunden von München entfernt in der tollen Landschaft wunderbar vom Alltag abschalten und Kraft tanken.

Achensee

3. Room Service und Vollpension: Nichts mit Putzen und Gedanken, was man zu Essen machen könnte, sondern stets ordentliche Zimmer und rund um die Uhr eine fabelhafte Verpflegung. Frühstück, Mittagessen, Nachmittagsjause, Abendessen – was will man mehr. Das Essen ist köstlich. Sekt zum Frühstück, deftige Speisen zum Mittag, herzhafte Suppen oder süße Kuchen zur Jause und ein 3-Gang Menü zum Dinner. Wundervoll!

Morgenpost

4. Der Wellness- und SPA-Bereich: Well, hello paradise! Schwimmbad, Sauna, SPA, Fitnessraum – muss ich mehr sagen?!

Wellness1

Schwimmbad

5. Kinder dürfen Kinder sein: Kinderfreundlichkeit wird hier groß geschrieben! Es ist wirklich unfassbar, an was alles Brigitte Hlebaina und ihr Team gedacht haben. Die Haupttür im Foyer ist nur per Schalter auf Elternhöhe zu öffnen, das Gleiche gilt für die Türen zu Schwimmbad, Sauna & Co. Geländer im Flur auf Eltern- und! Kinderhöhe, ein Kinderbuffett, gefühlte 40 Grad Raumtemperatur im Schwimmbad, zig Wickelmöglichkeiten, Hochstühle und viele weitere, besondere Kleinigkeiten, die Eltern das Relaxen ermöglichen. Sorgen, dass die Kinder allein raus oder vielleicht noch viel schlimmer alleine ins Schwimmbad laufen könnten, sind im Nu weggeblasen. Und hier wird auch niemand komisch angeschaut, wenn die Kleinen mal wieder lauthals ihre eigenen Idee verkünden möchten.

Wellness

6. Für die Kleinen wird gesorgt: Es gibt die ganze Woche über eine Kinderbetreuung im Hotel mit spannendem Programm für jedes Alter oder Kinderskikurse nebenan. Die ganz Kleinen sind bei der Babybetreuung in liebevollen Händen.

Kinderski

7. Die Seealm: Einfach mal nichts machen! In der Seealm, die durch einen „Geheimgang“, wie es die Kids nennen, mit dem Haupthaus verbunden ist, ist das möglich. Mit Blick auf die Berge fühlt man sich in der urigen, hauseigenen Hütte pudelwohl. Mittagessen und Jause werden hier serviert. Groß und klein stapfen fröhlich in Skischuhen durch die Räume und wärmen sich am Kamin auf. Die chice Outdoor-Bar mit vorzüglichem Sprizz, Liegestühlen in der Sonne und einer Spiellandschaft für Kinder, die man immer gut im Blick hat, ist mein Lieblingsort!

Zimmeraussicht3

Seealm6

Champagner

Seealm1a

8. Ski-Gaudi: Direkt am Hotel liegt das schöne Familienskigebiet Christlum, auf 950 bis 1800 Metern, mit 27 Pistenkilometern. Der Lift öffnet morgens um 8.30 Uhr. Wechseln sich Eltern mit dem Fahren ab, kann man nach jeder Abfahrt schnell der Family einen Bussi geben und sich entspannt wieder auf den Berg begeben. Es gibt auch gute Ticketvarianten.

Skifahren12

Skifahren-Erwachsene

Skifahren2

Skifahren6

9. Cappu-Test: Ob beim Frühstück im Restaurant oder in der Seealm, der schmeckt! Test bestanden.

Cappuccino

10. Happy Kids: Glückliche Kinder, entspannte Eltern – kann ich so unterschreiben. Das Sporthotel Achensee ist ein toller Ort für die Kleinen! Warum? Das erfahrt im nächsten Artikel.

Skifun-Kids

Vielen Dank, liebe Brigitte, dass Sie uns diesen wunderbaren Aufenthalt ermöglicht haben! Und natürlich auch ein ganz herzliches Dankeschön an das Sporthotel Achensee-Team für die wunderschöne Zeit, wir haben uns pudelwohl gefühlt! 

// Mit freundlicher Unterstützung vom Sporthotel Achensee //

  1. Pingback: Skischule Achensee: Skiguiding für Mamis & Skikurse für Minis |

  2. Pingback: Sporthotel Achensee: 10 Gründe, warum Kinder hier trotz ihrer Eltern Spaß haben können |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.