Oktoberfest: Cappu Mum-Wiesn Guide

Samstag ist es endlich soweit, pünktlich um 12 Uhr wird mit Pauken und Trompeten die 5. Jahreszeit eingeläutet und die ganze Stadt steht Kopf. Groß und Klein wirft sich in Tracht und zelebriert das Volksfest der Extraklasse – das Oktoberfest! Ich liebe die Wiesn (Oktoberfest sagt hier kaum einer) und habe schnell noch einen kleinen Wiesn Guide für euch vorbereitet:

1. Der Look

Klassische Tracht ist oho, irgendwelche kanarienvogelartigen Verkleidungsversuche ein No go! Die schönsten Dirndl gibt es jedes Jahr im Münchner Traditionskaufhaus Lodenfrey, die günstigere Variante bei Steindl im Tal 19. Wichtig ist vor allem eine feine Dirndlbluse mit tiefem Ausschnitt und darunter darf gerne (muss!) mit einem feschen Push Up BH nachgeholfen werden – zur Wiesn ist ein bisschen mogeln erlaubt! Ein chicer Janker sollte nicht fehlen und gibt dem Outfit den letzten Schliff.

2. Hair & Make Up

Es gilt, weniger ist mehr, schließlich steckt man in einem festlichen Kleid! Dezent schminken, die Haare zum Zopf flechten und auf geht´s!

3. Der richtige Zeitpunkt

Wer in Ruhe Oktoberfestluft schnuppern möchte, kann entspannt zur Mittagswiesn bis 16 Uhr über den Festplatz schlendern, sich gemütlich in einen Biergarten setzen und das schöne Ambiente, bei etwas kleineren Preisen genießen. Fröhlich feiern kann man jeden Tag. Und zwar ab 18 Uhr, spätestens um 20 Uhr stehen dann wirklich in jedem Zelt die Leute auf den Bänken.

4. Zelt to be

Das Schützenzelt! Die Band, die Leute, die Atmosphäre – einfach der Hit. Wer nach der letzten Runde noch nicht genug hat, ist in der Käfer Wiesn Schänke bestens aufgehoben, die schließt nämlich erst um 1 Uhr nachts ihre Türen und Promis gibt es on top.

5. Wiesn Schmankerl

Brezn, Hendel und gebrannte Cashews gehören zum Wiesnbesuch einfach dazu.

6. Ein Prosit

Ladies, ihr könnt aufatmen, mittlerweile wird in fast allen Zelten Radler serviert.

7. From a to b

Um sich die Taxiwarterei zu ersparen, kann man auch mal ein Rickscha nehmen um zur After Wiesn zu kommen. Zwar nicht ganz günstig, aber bei dem Trubel in der Stadt ein wahres Erlebnis! Die Jungs vom Lederhosen-Express sind bestimmt auch unterwegs.

8. After Wiesn

Nach dem Oktoberfest finden in der ganzen Stadt Partys statt! Top Locations sind das Heart, P1 und Eat the Rich. Wer sich schon kurz vor Zeltschluss sofort zügig auf den Weg dorthin macht, kann langes Anstehen vermeiden.

9. Ein Muss

Der letzte Wiesnabend im Schützenzelt – dieses Jahr am 5. Oktober! Wenn alle gemeinsam das Abschlusslied trällern und das ganze Zelt wie magisch wirkt, kann man nicht anders, als mit einer Gänsehaut heimzugehen und sich auf die Wiesn 2015 zu freuen

10. Die Frage der Fragen „Wie genau bindet man die Schürze den nun richtig?“

Oktoberfest.de hat es nett ausgedrückt „Schleife links, Glück bringt’s! Denn wenn die Dirndlträgerin ihre Schürze auf der linken Seite bindet, ist sie ledig und noch zu haben. Anbandeln ist in diesem Fall also erlaubt oder sogar erwünscht!“. Alle anderen Mädels tragen die Schleife rechts.

O’ zapft is!

Fotoquelle: Pexels

  1. Pingback: Wiesn! Das Jackerlsackerl muss mit – Cappu Mum

  2. Pingback: 10 Dinge, die im September Spaß machen |

  3. Pingback: Wiesn Tipps mit Kids – die Oide Wiesn & Co. |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.