Menorca – ein kleiner Cappu Mum Reiseführer

Oh, Du schönes Menorca! Ich bin ein Fan von Mallorcas kleiner Schwester. Nur zwei Flugstunden von München entfernt liegt die traumhaft schöne Insel im Mittelmeer. Fast noch ein Geheimtipp und nicht überlaufen. Ganz im Gegenteil, man findet hier teilweise sogar richtig versteckte Buchten, die so ruhig sind und mit ihren paradiesischen Stränden karibisch wirken. Ihr merkt, ich mag diese Insel! Wir sind jedes Jahr hier. Ein Muss ist allerdings ein Mietwagen, auf jeden Fall für ein paar Tage, denn sonst kommt man nicht in den Genuss von all den schönen Orten. Bei Sunny Cars haben wir schon einigermaßen akzeptable Angebote erhaschen können – Autos mieten ist hier leider nicht ganz günstig. Die Flüge unbedingt auch möglichst früh buchen, dann gehen die Preise.

Hier ist mein kleiner Cappu Mum Reiseführer für euch, mit Insider-Tipps und Ideen für einen schönen Familienurlaub:

CIUTADELLA_Title

Ciutadella

Must see in Ciutadella

Sa Gelateria de Menorca: Das wohl leckerste Eis der Stadt. Am schönsten ist die Filiale an der Kathedrale! Plaza de la Catedral 3

Port Ciutadella: Der Hafen von Ciutadella ist wunderschön, hier kann man traumhaft schöne hölzerne Boote hereinschippern sehen. Einen guten Cortado (Espresso mit Milch) mit fabelhaftem Blick auf das Geschehen im Hafen gibt es im Club Nàutic. Camí de Baix

Plaza del Pins: Bei der Mittagshitze lässt es sich hier mit den Kleinen entspannt aushalten. Es gibt Cafés, die Pinien spenden Schatten und die Kinder können die Spielplätze unsicher machen! Plaza del Pins

Sa Prensa: Das Hotel mit Restaurant liegt direkt an der Hafenpromenade. Hier gibt es frischen Orangensaft mit Meerblick – kann man besser in den Tag starten?!

Die Felsen: Menorca ist umgeben von Felsen und Steinen, so dass man fast überall ins Wasser hüpfen. Auf dem Bild gönne ich mir eine kurze Abkühlung nach dem Rollerbladen, wenige Schritte neben der Promenade.

Die Gassen der Stadt: Es ist unglaublich schön, durch die Gassen von Ciutadella zu schlendern, wenn die Abendsonne über der Stadt steht – ein Hauch Romantik!

SHOPPING_Title

SHOPPING

Shopping-Adressen in Ciutadella

Miramelindo: In dem kleinen Lädchen gibt es die schönsten Hippie-Teilchen! Lässige Strandlaken, Tunikas, Strandtaschen, Pareos, wunderschöne Urlaubskleider und farbenfrohe Accessoires. Carrer de sa Muradeta 14

MOM: Nein, das bedeutet nicht Mama, sondern auf Spanisch „die Zunge herausstrecken“. Den Concept Store für Kinder hat erst im April aufgemacht und könnte genau so gut in Berlin, München oder Hamburg stehen. Es gibt Mini Rodini, Bensimon & Co. und die Kleinen finden sich in einem Spielparadies mit Tipi als Umkleide, einer Holzeisenbahn und vielem mehr wieder. Das nenne ich entspanntes Shopping für die Mamis. Portal d´Artrutx 9

Marktstände: Am Abend lebt die Stadt auf. Überall ist gute Stimmung, man sieht Grüppchen von Spaniern mit ihren Kindern und die Treppe hinunter zum Hafen, sowie der Plaza des Born verwandelt sich in einen bunten Markt, mit Ständen voller Fächer, Menorca-Schuhen, Accessoires und weiteren Touri-Artikeln.

Mascaró: Fashion Mum’s aufgepasst! Pretty Ballerinas, feine Lederschuhe… – ein Schuhparadies! Avinguda Jaume el Conqueridor, 46

El atelier de Ninoska: Die Boutique habe ich erst diese Jahr in einer kleinen Gasse entdeckt. Bei den Kleidern schlägt das Shoppingherz gleich schneller – schaut mal das Träumchen auf dem Bild an! Carrer Sant Sebastiá, 16

kulinarisch

KULINARISCH

Tapas & Co.

Sa Clau: Cosmopolitan, Ladies?! Die coolsten Longdrinks der Stadt gibt es in dem rustikalen kleinen Jazzclub direkt am Hafen, der auch ein perfekter Platz zum Leute schauen ist! Port de Ciutadella

Pins 46: Wenn das beliebte Café Balear mit gehobener Küche mal wieder restlos ausgebucht ist, schafft das neu eröffnete Pins 46, vom gleichen Inhaber gute Abhilfe. Der Innenhof ist der Hit und das Essen „formidabel“ – ein wahrer Genuss! Sehr zu empfehlen ist das Thunfisch Carpaccio. Plaza del Pins 46

Cafeteria El Arco: Kühles Radler und leckere Tapas mit top Aussicht auf das fröhliche Treiben in der Stadt. Plaça Nova, 17

Restaurant in der Galeria Retxa: Café con leche mit prunkvollem Blumenmeer im Hintergrund genießen, kann man in dem kleinen Restaurant, versteckt im Hinterhof der Galerie. Es ist so still, dass man kaum glaubt, mitten in Ciutadella zu sein. Carrer 9 de Juliol, 37

BEACH-Title

Beach-Time

Menorca – Strände, die wir lieben

Binigaus (Sant Tomas)/Südstrand: Einer unserer Lieblingsstrände! Man läuft an dem gut besuchten Strand Sant Tomas entlang und umso weiter man läuft gelangt man zum hinteren Bereich, Binigaus! Eingekesselt von Felsen gibt es hier ruhige Plätzchen, meist liegt man sogar alleine und die Felsen bieten Schatten für die Kinder. Weißer Sand, türkisfarbenes Wasser und nichts als das Meerrauschen – ein Traum! 15 Minuten Fußweg vom Parkplatz Sant Tomas (schaffen die Kinder gut zu Fuß, da man direkt durch das Wasser laufen/hüpfen kann)

Cala Macarella/Südstrand: Willkommen im Paradies! An dem Hauptstrand läuft man rechts vorbei, kraxelt (mit Kindern in der Kraxe oder fest an der Hand gut machbar) den Felsen einen kleinen Weg hinauf, biegt ab und dann sieht man sie, die kleine Bucht „Macarellita“, die an Filmszenen aus Bond & Co. erinnert. An extrem heißen Tagen verkaufen die „einheimischen Hippies“ hier manchmal eisgekühlten Caipi! Die Farbe des Meeres ist phänomenal und der Platz einfach toll, zur Hochsaison liegt man hier jedoch leider nicht alleine, es sei denn man geht zum späten Nachmittag hin. 20 Minuten Fußweg vom Parkplatz

Pilar/Nordstrand: Der „erdende“ Naturstrand! Zwar ist hier der Sand etwas rötlich, wie man es von den Kanaren kennt, aber dabei trotzdem ganz weich und heilend! Hier hat man so richtig Ruhe und kann Kraft tanken, mehr als 10 bis 15 Strandbesucher habe ich bisher noch nicht erlebt. Der Fußweg ist nicht ohne, aber es lohnt sich! Tipp: Die Heilerde aus den Felsen herauskratzen, mit etwas Wasser anrühren und auf dem ganzen Körper verteilen – das beste Peeling für zarte Haut, dass ich kenne! 40 – 45 Minuten Fußweg vom Parkplatz (mit Kraxe oder größeren Kindern an der Hand)

La Vall (Algaiarens)/Nordstrand: Ein wunderschöner Schnorchelstrand mit so feinem weißen Sand und dem Meer in seinen schönsten Farben. Es ist schon etwas mehr los, als an den anderen Stränden, aber das macht nichts, denn es ist trotzdem traumhaft schön! 5 Minuten Fußweg vom Parkplatz

Achtung: Wegen Quallen und Strömungen empfiehlt es sich, bei Südwind an Nordstrände und bei Nordwind an Südstrände zu gehen – dann hat man fabelhaftes Wasser so gut wie garantiert!

SCHLAFEN1

Schlafen

Unterkünfte auf der Insel

Hotel Can Faustino (Luxury): Das 5 Sterne Haus befindet sich in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert mitten in Ciutadella, versteckt in einer kleinen Gasse. Das ist der Hit! Einige Zimmer mit Meerblick, Innenpool, Außenpool, SPA, Frühstück in einer traumhaften Umgebung, mit dem Boot rausfahren oder mit Pferden ausreiten – any wishes?! Wenn ich mal Geld übrig habe, gehe ich hier hin!  DZ ab 200,00 Euro/Nacht. Calle San Rafael 9, Ciutadella

Hotel Patricia (mittelpreisig): Kleines Familienhotel mit Pool und 44 Zimmern in Ciutadella. Die Stadt und der Hafen sind in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Der Service ist sehr gut und die Zimmer gepflegt. DZ ab 100,00 Euro/Nacht. Passeig Sant Nicolau 90-92, Ciutadella

Hotel Bahia (mittelpreisig): Zauberhaftes „Schweizer“-Familienhotel, direkt an der Bucht Santandria, die man über die schöne Terrasse erreicht. Nicht zu vergessen ist die  eigene Tauchschule, es geht direkt in der Bucht los auf spannende Exkursionen! DZ ab 90 Euro/Nacht, gut als Pauschalreise über Tui et cetera buchbar, da gibt es immer mal sehr gute Angebote.  Carrer dels Suissos, 3, Ciutadella

Hostal Sa Prensa (Lower Budget): Das kleine Hotel mit einfachen Zimmern liegt direkt an der Hafenpromenade. Hier geht´s kurz über die Straße und schon kann man an den Felsen ins klare Wasser springen. Der Cappuccino schmeckt, wie oben beschrieben sehr gut und die Tapas sollen auch köstlich sein. DZ mit Meerblick ab 55 Euro/Nacht. Carrer Madrid, 70, Ciutadella

Russensalat

Solltet ihr Fragen haben, könnt ihr mir gerne eine Mail schicken oder einen Kommentar hinterlassen! Ich freue mich.

  1. Pingback: Menorca – Familienparadies & Biosphärenreservat |

  2. Pingback: Mini & me, die Partner-Looks sind los |

  3. Pingback: 10 Dinge, die im Juli Spaß machen |

  4. Toller Beitrag! Fernweeeehhhh!!!

  5. Cappu Mum

    Da freue ich mich aber! Danke!!

  6. sehr schön, ich buche dann mal…:-) kommst du gleich wieder mit? liebste grüße.

  7. Manfred Keussen

    Liebe Claire was für ein wunderschöner Beitrag von unserer Insel Menorca. Wir sind stolz auf Dich.
    Christa und Manni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.