Feiner Apfelkuchen

Heute mal Baking Mum statt Cappu Mum, mit einem feinen Apfelkuchen im Angebot! Das Rezept habe ich beim Surfen im Internet gefunden, genau richtig für den Herbst und viel zu viele Äpfel, die man gekauft hat. Natürlich geht der Kuchen wieder ganz easy. Und der schmeckt gut – mhhh…

Für den Teig braucht ihr:

  •     125 gr zerlassene Butter
  •     125 gr Zucker
  •     1 Päckchen Vanillezucker
  •     1 Prise Salz
  •     etwas Zitrone
  •     3 Eier (M)
  •     200 gr Weizenmehl
  •     2 gestrichene TL Backpulver
  •     2 Esslöffel Milch

Belag:

  • 25 gr zerlassene Butter
  • 4-5 Äpfel (z.B. Elstar)

Los geht´s mit der Zubereitung:

Die Äpfel schälen, vierteln und der Länge nach einritzen. 25 Gramm Butter zerlassen. Anschließend alle Zutaten für den Teig mit dem Rührgerät zu einer feinen Masse vermischen. Den fertigen Teig rasch in eine schöne, gefettete Springform geben, die Äpfel nach Belieben darauf verteilen, mit der zerlassenen Butter bestreichen und das Ganze bei 170 Grad, circa 45 Minuten backen. Fertig ist der „Feine Apfelkuchen“!

Bon Appétit!

***

Weitere schnelle Kuchen Rezepte findet ihr hier:

Sandkuchen

Schoko-Sandkuchen

Kirsch-Streusel-Kuchen

2 Kommentare

  1. Mhhhh der sieht aber gut aus! Apfelkuchen geht einfach immer 😀 ich würde mich wahrscheinlich wieder nicht zusammenreißen können und noch jede Menge Zimt untermischen 🙂
    LG Farina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.